ATELIER 30

Konzept von Atelier 30 Architekten für die Goethe- Universität Frankfurt unter den Preisträgern

Für den „Neubau Sprach- und Kulturwissenschaften“ der Goetheuniversität Frankfurt am Main/ Standort Westend gewinnt ATELIER 30 den 3. Preis.

 

 23.04.2015

„Die Volumetrie des sich von vier auf sechs Geschosse staffelnden Baukörpers schafft einen überzeugenden Abschluss des östlichen Campusgebietes und erzeugt durch die Höhenentwicklung sowie die in den Schichten gegliederte Fassade eine gute Differenzierung der Baumasse.

Die klaren Gebäudekanten bilden eindeutige Raumbezüge zur Hansaallee, zum nördlichen Universitätsplatz und zum neuen Vorplatz im Süden, von dem aus großzügig der Hauptzugang erfolgt. Eine intelligente innere Erschließung ermöglicht einen Zugang vom Universitätsplatz aus.

Die innere Verbindung zwischen diesen beiden Zugängen schafft einen attraktiven Raum mit direktem Bezug zur Bibliothek und zu den begrünten Innenhöfen, die auch für Tageslicht und Außenbezug sorgen.“

(Auszug aus dem Preisgereicht)